powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Robert sagt …

| 3 Kommentare

Robert Basic hat mir mal erklärt, dass er am Tag über die social media Kanäle x Anfragen/Trigger bekommt. Wie hoch x war, habe ich vergessen, ich weiss lediglich, dass ich den Wert beeindruckend fand. Er würde es schaffen, auf y Kontakte einzugehen, danach wäre er einfach voll. y war ein Wert bei dem ich damals dachte „Alter Mann, da geht noch was.“ Trotzdem bin ich seit dem Tag generell eher geduldig, wenn ich Leute anspreche und werde nicht gleich hektisch, wenn ich nicht postwendend eine Antwort erhalte.

Heuer habe ich selbst um die 50 verschiedenen Kontakt per E-Mail, Facebook-Chat und Telefon. Am Tag. Kommentare auf Blogs, Instagram bzw auf Tweets nicht eingerechnet. Und danach bin ich fertig und es ist mir teilweise schon zu viel auch nur „Hallo“ zu tippen. Ich finde es schon krass, was man durch dieses Internet alles macht.

3 Kommentare

  1. > „und es ist mir teilweise schon zu viel auch nur “Hallo” zu tippen“

    Kann ich bestätigen. Seufz.

  2. Klingt so, als würde das Probloggerdasein halbwegs ordentlich anlaufen.

  3. Du hast „heuer“ geschrieben. <3

    Nicht, dass man Dir das sagen müsste, aber pass auf Deine Freiräume auf. Ständige Erreichbarkeit mag zwar anfangs "professioneller" auf manche Menschen wirken, aber gerade auf lange Sicht gesehen, ist es so unheimlich wichtig, sich on vornherein ganz bewusst Auszeiten zu nehmen. Nur für sich selbst. Und wenn's nur 10 Minuten mit 'nem Bier im Wald sind.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.