powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Logitech Squeezebox wird eingestellt

| 1 Kommentar

Mein Kollege, ihn kann man getrost als sehr audiophil bezeichnen, hat mich eben darauf aufmerksam gemacht, dass Logitech die Produktion seiner Squeezebox Touch einstellen wird. Der Abverkauf auf Amazon hat quasi schon begonnen, der Preis ist mal eben um fast 100 Euro auf 200 Euro gefallen.

Interessant ist das Ding für alle, die gerne ihre Musik verlustfrei auf ihrer Anlage hören wollen. Die Squeezebox unterstützt nämlich neben diversen anderen Formaten auch FLAC24Bit. Und da das Gerät neben einem digitalen auch noch einen optischen Ausgang besitzt, können die Signale also ohne Verluste an den Verstärker weitergegeben werden.

Neben diversen Online-Musikdiensten unterstützt die Squeezebox auch Internet-Radio wie das Streamen von diversen Playern. Ist ja noch nicht Weihnachten, aber wer für das audiophile Spilekind schon jetzt ein Weihnachtsgeschenk sucht, kann hier jetzt zuschlagen und später punkten.

Ein Kommentar

  1. Das stimmt nicht. Schön wäre es, wenn das bereits ein preiswerter Abverkauf wäre — aber die Squeezebox Touch kostet bereits seit fast einem Jahr um die 200 EUR und war zwischendurch auch schon günstiger zu haben. Also, ein Schnäppchen ist das Teil nicht — wenn auch eine Schande, dass Logitech das Ding einstellt und nur schlechten Ersatz in Form der UE-Reihe anbietet.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.