powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

iPhone mit Prepaid-AT&T in den USA nutzen

| 4 Kommentare

Wenn ich mal wieder in den Staaten bin, dann will ich auch einen Datentarif für mein iPhone – die 13 Euro der Telekom für 10 MB sind doch ein wenig teuer ….

4 Kommentare

  1. Warum nutzt Du keinen Travel Pass der Telekom? Funktioniert einwandfrei und hat auch einigermaßen faire Preise.

    • Verstehe ich da was nicht richtig. Für die USA (Ländergruppe 2) gibt es für „Travel und Surf“ nur DayPass S – also 10 MB in 24 Stunden für 12,56 Euro. Da wären dann 25$ und 200 MB doch wesentlich günstiger? Oder gibt es da noch ein anderes Angebot von dem ich nichts weiß?

  2. Ich war vor 3 Wochen in den US and A und es ist nicht mehr so einfach.

    Datentarife gibt es nicht mehr mit dem 10ct Tarif, nur noch mit den Tarifen mit 25 oder 50$ Monatsgrundpreis.

    Wie man es trotzdem schafft: Tarif mit grundpreis wählen und dann solange auf der Webseite rumklicken, bis man nur den Datentarif im Warenkorb hat und den dann mit CC bezahlen.

    Nachteile: man kann nicht telefonieren/sms
    Man bekommt jeden Tag ne SMS von at&t dass der telefonietarif nicht gebucht werden konnte

    Vorteil: 25 bzw 50$ gespart

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.