powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Menorca – Son Parc Beach Club ( Tag 5 )

| Keine Kommentare

Eigentlich wollten wir heute mit dem Bus nach Mahon fahren. Soweit der Plan. Morgens um fünf sah es auch alles nach Regen aus und war sehr windig. Dann beim durchaus leckeren Frühstück klarte es langsam auf und der Strand wurde von der Sonne geflutet. Also haben wir uns umentschieden und sind erstmal kurz an den Strand. Das war es so schön, dass die Finanzministerin mit dem Nachwuchs 1.0 zurück zum Apartment gelaufen sind, um unsere Strandmuschel und die Badesachen zu holen.

Kaum waren sie aus der Sichtweite, fing es an zu regnen. Allerdings eher nur ein Platzregen. Also sind wir mutig am Strand geblieben und ich war mit dem Nachwuchs 1.0 wieder nett im Wasser. Für den Nachwuchs 2.0 hatten wir ein nettes kleines Gummiboot mit Lenkrad gekauft. Das Ding fand das Kind total klasse, damit aber ins Wasser zu gehen war ihm suspekt.

Nach einer weiteren Stunde war es dann vorbei mit der Sonne, dafür gab es Nieselregen und kräftigen Wind. Da haben wir dann aufgegeben und sind zurück ins Apartment. Der Bus war da gerade weggefahren. Also haben wir gegammelt, geschlafen und uns den Regen angesehen. Der Nachwuchs 1.0 hat SuperRTL geguckt (soweit ich das überschaut habe, ist das neben SAT1 und dem ZDF der einzige deutsche Sender ), ich bin beeindruckt, was da für ein Schwachsinn kommt. Zwischenzeitlich hatten die spanischen Baywatch-Jungs übrigens die rote Fahne gehisst.

Gegen fünf Uhr bin ich dann wieder eine Stunde Laufen gewesen. Als ich kam, war ich noch allein, was ganz praktisch war, denn zwischenzeitlich hatte sich wohl das dritte Laufband verabschiedet und später war der Andrang durchaus gross.

Das Abendessen war wieder gewohnt lecker. Allerdings haben wir uns heute ein wenig zurück gehalten. Jeden Abend bis zu vier Portionen zu essen geht dann doch irgendwann auf die Hüften. Da hilft es auch nicht durchs Laufen 900 Kalorien zu verbrauchen.

Die Abendgestaltung ist wieder etwas ruhiger. Nicht zuletzt, weil es auf dem Balkon zum einen sehr windig und zum anderen schon recht frisch ist. Immerhin regnet es nicht.

Ein paar Impressionen bei Flickr … und weiter mit Tag 6.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.