powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Auf nach Polen

| Keine Kommentare

5:10: Morgen um 5 in Deutschland in einem Bus auf einer Autobahn zu einem Flughafen. Dort wartet ein Flugzeug, welches uns nach Danzig tragen wird. Polen wir kommen!

7:30: Im Wartebereich der Lounge hängt ein nettes 16:9 Display. Darauf ist VIVA zu sehen. Leute meiner Generation verbinden damit ja durchaus noch die Ausstrahlung von Musikvideos. Heuer zeigen die ja alles, ausser Musik. Unter anderem wurde ich eben darauf aufmerksam gemacht, dass Ally McBeal jetzt dort zu sehen ist. Wie auch immer. Im Moment läuft tatsächlich ein Musikvideo. Was auch der Hohn ist, weil der Ton selbstredend abgestellt ist. Warum die nicht CNN oder wenigstens N-tv zeigen, entzieht sich meinem Vorstellungsvermögen. Der Flieger hat natürlich Verspätung – allerdings nur 20 Minuten. Ich bin ja durchaus positiv überrascht.

11:00: Zunächchst dürfen wir uns Danzig ansehen. Wie schon vor einem Jahr ist Danzig eine schöne Stadt, die man gut besuchen kann. Mitten in der City sehe ich an einem Haus ein Plakat, dass man dort – direkt am Puls der Zeit in der Innenstadt ein Appartement für 40 Euro / Tag mieten kann. Zusammen mit einem Billigflieger-Ticket von Wizz Air könnte man sich so ein nettes und noch recht preiswertes Städtereisen-Wochenende machen. Eine Meeresfrüchte-Pizza auf der Touri-Meile in der Innenstadt kostet 30 Złoty (Ich gerade 1 zu 3.5 getauscht, also 8.60 Euro)

14:30: Der Bus, der uns die nächsten Tage begleiten wird ist nett, lila und schnell. So schnell, dass der Busfahrer mal rechts ranfahren muss, weil ihn zwei Polizisten mit einer Laserpistole erwischt haben. Ich weiss ich, ob heute in Polen Laser-Donnerstag ist, aber das war schon die vierte Stelle, an der ich sie habe stehen sehen. 27 km/h ausserhalb geschlossener Ortschaft zu schnell kostet in Polen 100 Złoty (also 29 Euro).

15:30: Den Rest des angebrochenen Tages verbringen wir im Hotel Kadyny Country Club, einer ehemaligen Sommerresidenz und Gestüt von Kaiser Wilhelm II. in Kadyny an der Ostsee. Hier ist es nett, ruhig und herrlich grün. Das Hotel verfügt über einen (bzw. mehrere) WLAN-Hotspot von Orange. 2 Stunden Internet-Nutzung kosten Złoty (also 5.40 Euro). Pferdenarren (insbesondere die mit Kindern) können hier augenscheinlich einen herrlichen Urlaub verbringen.

17:00: Wir haben eine Stunde im hauseigenen 10×6 m Pool verbracht, herrlich!

20:00: Das Abendbrot-Buffet war schmackhaft, jetzt beginnt die übliche Zeremonie mit Bier und Vodka.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.