powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

CX und DS Status

| 1 Kommentar

Ganz dolle Sache. Der CX ist müde. Zumindest die Batterie. Ich tippe auch mal auf die Lichtmaschine oder irgendwas dazwischen. Jedenfalls stand ich heute irgendwo und habe gewartet auf jemanden. Dann wollte ich fix zur Arbeit und der CX hatte aber keine Kraft mehr. Also keinen Saft mehr zum Anspringen. Den muss ich nachher mal abholen und überbrücken (in irgendeiner Wahnsinnsaktion hatte ich neulich mal mein Überbrückungskabel aus dem CX rausgenommen und in den Tiefen unseres Kellers vergraben).

Wäre ja auch nicht weiter schlimm, denn eigentlich müsste ja die DS schon auf dem Hof stehen. Eigentlich. Die Papiere habe ich jetzt auch. Hurra. Bloss mit dem Anmelden morgen wird das mangels Doppelkarte noch nichts. Das ist natürlich nicht meine Schuld, sondern die der Württembergische Versicherung. Die – so habe ich nämlich erfahren – versichern auch Oldtimer, die nicht wohlbehütet in der Garage stehen. Ein umzäuntes Gelände reicht aus – für ein Carport gibt es wohl einen Bonus. Zudem darf man mit dem Oldie bis zu 10.000 km fahren. Also genau das, was ich brauche.

Bloss hat die Württembergische eben keinen Online-Tarif-Rechner und ich würde schon vor Vertragsabschluss gerne wissen, was mich der Spass dort kostet. Also habe ich gestern in der Mittagspause ganz brav das Formular von denen ausgefüllt und gucke seitdem ständig in mein Postfach, in dem die Rückmeldung nämlich als Email aufschlagen sollte. Aber … Pustekuchen. Und weil ich im Moment eben tagsüber durchaus viel zu tun habe, komme ich auch gerade nicht dazu, doch mal so einen Versicherungswilli von denen anzurufen. Also noch keine Doppelkarte.

Sonst macht sich die DS aber prima. Reiht sich super ein in meine Autos. Bloss ist sie dabei noch professioneller. Die kostet schon Geld, bevor ich sie das erste Mal gefahren bin (Kleine Lüge, um die Dramatik zu erhöhen, ich bin die ja mal mit roter Nummer 5 km gefahren, aber da war sie noch lange nicht fertig). Also zuerst kam der Anruf, dass die Hydraulikpumpe süfft und die Kugeln auch nicht mehr die besten sind. Kostenpunkt: 400 Euro. Ok, ok. Jetzt kam die Nachricht, dass die Kupplung nicht mehr so dolle ist. Kostenpunkt: 200 Euro. Jaja. Aber jetzt muss auch mal gut sein!

Aber weiter singe ich das alte Lied Nächste Woche bekomme ich sie. Ne, nächste Woche wirklich!

Ein Kommentar

  1. Leider sind damit die (bestellten) Fotos wohl auch auf der Strecke geblieben.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.