powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Google Sitemap Erfahrungen

| 2 Kommentare

Ich nutze dieses lustige Google Sitemaps schon etwas länger für mein Blog. Naja. Nicht ganz ehrlich – ich nutze den Google Sitemap Generator for WordPress. Nettes Plugin, macht alles ganz toll. Soweit so gut.

Jetzt hat mein neuer Brötchengeber aber ganz ganz viele Produkte und die sollen natürlich ganz ganz toll gefunden werden. Leider kann ich die vorhandene Homepage nicht mal eben komplett neu aus dem Boden stampfen, das dauert ein Weilchen. Damit unser (jupp, ich bin angekommen) Ranking aber vielleicht einen Tucken besser wird habe ich also für jedes Produkt eine kleine Seite gebastelt und dachte – dolle Sache. Irgendwie fand Google die nicht so gut (Achtung, einmal nachdenken, Witz erkennen und Schenkel klopfen). Also habe ich mich dazu entschlossen, Google ein wenig auf die Sprünge zu helfen und unsere ganzen Produktseiten mal fix in einer Google Sitemap abzulegen.

Nun macht man das so, dass man eine valide XML erzeugt, diese im Rootverzeichnis ablegt und Google erklärt, wo die Datei zu finden ist. Die Datei sollte lt. Google nicht größer als 10MB sein und nicht mehr als 50.000 URLs enthalten. Meiner Meinung nach schafft Google keine Datei zu lesen, die größer ist als 2 MB. Vielleicht liegt es auch an unserem Provider (kann ich mir aber nicht so wirklich vorstellen).

Lustiger Weise (nein, ich kann darüber heute nicht mehr lachen) ist es nämlich so, dass es mir für ein und dieselbe Datei immer mal wieder einen anderen Fehler anzeigt. Nachdem ich also die erste Zeit noch damit verbracht habe, nach nicht existenten Fehlern zu suchen, bin ich dann dazu übergegangen, meine Sitemap-XML-Dateien immer kleiner zu machen und sage nun bei einer Fehlermeldung einfach platt – friss das noch einmal.

Das macht echt null Spass – ist ziemlich nervig und jetzt gerade finde ich Google nicht wirklich toll.

2 Kommentare

  1. hm, geht bei dir der link zum sitemap generator?

  2. nein, im moment nicht, liegt wohla ber an seinem blog.
    probier mal: http://www.arnebrachhold.de/2005/06/05/

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.