powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Ende der Ausbaustrasse

| 12 Kommentare

Anfang 2004 habe ich mir meinen ersten Mac-Rechner gekauft. Ein 11″ Powerbook. Vier Jahre lang ist dieses bescheidene Blog gewachsen und sogar zu einigen ruhmvollen Minuten gekommen. 11 Jahre später ist nun Schluss.

Die Geschichte vom Powerbook.Blog endet hier. Eh offensichtlich, da ich in 2014 wie auch schon in den vorangegangen Jahren kaum noch etwas geschrieben habe.

Ich danke den paar edlen Recken, die mich immer noch in ihrem Feedreader belassen haben. Danke all ihr Stammleser aus dem letzten Jahrzehnt. Wenn ihr mögt, ich mache weiter. Aber eben unter einer anderen Adresse. Ich danke ganz explizit Dirk Olbertz, der mit Blogger.de damals sehr visionär uns Schreiblustigen eine Plattform angeboten hat.

Wenn gerne bei mir gelesen hat und meine Autogeschichten in meinem Auto-Blog Auto..Geil thematisch zu langweilig findet, sollte mal unter Fredericken.com schauen, ob das ein adäquater Ersatz werden könnte.

Machts gut und Danke für den Fisch!

12 Kommentare

  1. Ha, als wäre es gestern gewesen… Man wird alt. Aber es war ein 12″ (Pedanterie muss sein) Ich fand das beste PB ever -Air. Alles Gute für die Zukunft!

  2. Die Subdomain bleibt Dir auf jeden Fall erhalten!

    Wir lesen wir uns auf diversen anderen Kanälen – und jetzt eben auf „Fredericken“!

  3. Every new Beginning comes from some other Beginngs End. Closing time.

    Danke für all die Jahre!

  4. Hallo Jog,

    dies ist vermutlich mein zweiter Kommentar, aber ich folge Dir seit 2004, da ich auch da meinen ersten Mac (ebenfalls ein 11″ Powerbook) gekauft habe. Es war mir immer eine Freude, bei Dir mitzulesen und insbesondere die Tipps Rund um den Mac erhalten zu können. Irgendwie war es abzusehen, da hier bald Schluß seine wird, aber ich habe die Hoffnung nie aufgegeben. Sogar Dein Auto-Blog hat uns beim Autokauf unterstütz, obwohl ich nicht viel mit Autos am Hut hatte und sie einfach nur fahren müssen.

    Also, vielen Dank für den Fisch und viel Erfolg im nächsten Jahr,

    macart

    P.S. Ein Nachbar aus der Bundesliga-Stadt. 😉

  5. Kinder, wie die Zeit vergeht. Danke für all‘ die Jahre!

  6. Danke Jan aka Jog für dieses wunderbare Blog. Als Leser der ersten Stunde und Mitblogger, obwohl ich de facto schon lange nicht mehr wirklich betreibe, erinnere ich mich noch sehr gut an die schöne Stimmung der Anfangsjahre, als das Mac-Imperium noch neu und tiefgründig war. Wir hatten noch so viel vor. Inzwischen klappt eigentlich alles viel besser als damals. Dennoch wars damals doch irgendwie auch schön.

  7. Das, was switchpack sagt!

    Und:
    Danke für die Inspiration.
    Danke für den Ansporn – damit sei besonders dein damaliges Projekt 42135 genannt, bei dem ich allerdings nie verstanden hatte, wieso du 60 Meter vor dem Finish aufhören wolltest.
    Ach was soll’s. Danke für alles.

  8. Hallo jog,

    auch von mir ein „Danke“ für die vielen Jahre und die interessanten Geschichten — ich bin „damals“ auch über den Mac von 2004 zu dir gekommen und habe diesen Blog immer genossen.

    Weiterhin viel Spaß beim Schreiben und alles Gute!

  9. Hi Jog,
    auch von mir ein DANKESCHÖN für all die Jahre, die ich dir (mehr im Verborgenen) gefolgt bin und mich vor allem über die Blogs mit dem Nachwuchs schief gelacht habe. Habe seit 5 Jahren auch so ein Exemplar zuhause …
    und folge dir natürlich auch auf Fredericken.com

    Alles Gute für die Zukunft … mach weiter so!

    Liebe Grüsse,
    Claudia

  10. Pingback: Weekend Reader Woche 9 - Philip Büchler

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.