powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

iPhone 5 –> iPhone 5S

| 3 Kommentare

Im Dezember 2012 2013 habe ich mir per Vertragsverlängerung ein schwarzes iPhone 5 mit 64 GB zugelegt und war auch ein paar Monate richtig glücklich. Vor allem auch immer dann, wenn ich mal ein iPhone 4 in die Hand nehmen musste. Anfang des Jahres wollte dann – natürlich nach dem Ablauf der Garantiezeit – der Akku nicht mehr so richtig. Dann hat dich die Funktion des An/Ausschalters verabschiedet. Und zu guter Letzt hat das iPhone einfach so mal zwischendurch kein Empfang mehr. Das Netz wurde zwar noch angezeigt, aber eben ohne Balken und es kamen auch keine Anrufe mehr durch.

Nach einer kurzen Recherche im Netz habe ich keine Information dazu gefunden, wie lange eine potentiellen Reparatur kosten würde. Die Kosten aber sollten so bei über 300 Euro liegen.

Da das iPhone für mich ja quasi ein halbes Büro ist und ich im März eine ganze Menge unterwegs sein werde, habe ich mir gestern ein neues Telefon gekauft. Das iPhone 5S gab es nur noch in Silber oder Gold zum Mitnehmen und auch nur noch in der 32 GB – Version.

Ich bin ein wenig verstimmt, dass das alte 5er nach nicht mal 14 Monaten so durchgerockt ist. Sicherlich, ich nutze es jeden Tag vollkommen intensiv und kann auch die Investition in ein neues iPhone aus wirtschaftlicher Sicht rechtfertigen, was aber mein Vertrauen in die Produkte der Marke Apple angeht, so hat das einen dicken Knacks bekommen. Sollte das neue 5S ähnlich früh sterben, werde ich mich wirklich nach einer Alternative umsehen müssen.

3 Kommentare

  1. Dezember 2012 oder?

  2. Das die iPhones mittlerweile immer schneller „durchgerockt“ sind, kann ich nur bestätigen. Allerdings möchte ich auch nicht ausschließen, dass ich das Teil einfach immer und immer mehr benutze :)
    Ich bin mal gespannt, wie lange mein iPhone 5S jetzt hält!

    Lg
    Dennis

Schreib einen Kommentar zu Dennis Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.