powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Minus 10 Kilo in 10 Wochen – Es läuft!

| Keine Kommentare

laufen2013-06

Zur Vorgeschichte. Ich habe ja meine Strategie gewechselt. Bislang hatte ich immer versucht, wochenlang kurze Strecken zu laufen, um mich dann alle 2 Wochen um 1 km zu steigern. Dieses Mal habe ich mein Pensum bei jedem Lauf gesteigert, um möglichst schnell wieder auf 10 km zu kommen. Nein, das ist bestimmt nicht gesund und auch niemanden zu empfehlen, allerdings habe ich ja durchaus eine Lauf-Histroie, so dass sich meine Muskeln wohl sehr gewundert haben, aber der komplette Körper brav mitgespielt hat. Ich laufe bloss eben deutlich langsamer als früher. Mein Pace liegt eher zwischen 6:40 und 7:00 Minuten pro Kilometer statt wie früher bei 6 Minuten.

Am 23. April (Startgewicht: 96.2 kg) habe ich angefangen – am 2. Juli müssen die 10 Kilo runter sein. Ich werde das wohl leider nicht schaffen, denn mir verbleiben nur noch 3 Wochen für 6 kg und auch wenn das technisch möglich ist, gesund wäre das nicht. Ich war einfach nicht fleissig genug. Macht aber nichts, denn mir geht es richtig gut und ich bin voll dabei. In den letzten Wochen war ich sogar Schwimmen. Und ich hasse Schwimmen. Heute bin ich das erste Mal 16 Kilometer im Stück gelaufen. Bei einem Pace von 6:42 min/km. Die Waage steht bei 91.9 kg – wenn ich die 90 kg knacke, feiere ich!

Anfang Februar hatte ich übrigens noch 98.2 kg – den Wert habe ich zumindest erfasst. Ich erinnere mich an einen schlechten Morgen, als die Waage sehr verdächtig nah an der 99 stehen bliebt.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.