powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Rückblick 2011

| 3 Kommentare

2012 wird mein Jahr! Was dann auch soviel heisst, wie 2011 war eher bescheiden. Aber 2012 wird mein Jahr!

Ich blicke für 2011 auf 387 Blog-Beiträge zurück. 2008 waren es 1.656, 2009 immerhin noch 935 – dafür habe ich mich im Vergleich zu 2010 um gigantische 27 Beiträge gesteigert. Inspired by robert basic, habe ich dazu mal ein kleines Diagramm gebastelt:

blogstats2004-2011.png

Es geht also bergauf, wenn auch schleppen. Was war denn 2011 so los? Im Januar habe ich 7 Jahre powerbook.blogger.de gefeiert, während andere über das Bloggergate stolperten. Im Februar habe ich mir neue Laufschuhe gekauft, dumm nur, dass ich damit kaum gelaufen bin. Im März bin ich 40 geworden, möchte aber nicht mehr darüber sprechen. Im April habe ich meiner Mutter ein iPad 2 besorgt, eine verdammt clevere Entscheidung – meine Mutter ist jetzt auch ein Fruit Ninja. Im Mai wurde bei uns eingebrochen, kann immer noch kotzen, wenn ich dran denke, mittlerweile nenne ich unser bescheidenes Heim liebevoll Fort Knox. Im Juni hat mich ein verfluchtes DSL-Problem fast verrückt werden lassen – lag dann an der defekten Hardware des DSL-Modems. Nebenbei habe ich den Job gewechselt.

Im Juli bin ich in Berlin meinen alten Heinkel Roller das erste Mal seit zig Jahren wieder gefahren – hach! Etwas später des Monats bin ich zum Mercedes-Benz Brand Workshop eingeladen worden und durfte feststellen, dass es Hersteller gibt, die Blogger durchaus ernst nehmen. Im August habe ich die Festplatte mit all meinen Fotos formatiert – ohne Backup, ist klar, oder? Bin immer noch unschlüssig, ob ich einen professionellen Datenretter engagieren, weil ich die Lightroom-Katalog nicht wiederhergestellt bekomme. Im September war ich auf der IAA und habe mein Nikon AF-S ED24-70/2.8G IF S/N: 576343 verloren. ist auch nie wieder aufgetaucht. Kann immer noch kotzen! Im Oktober hat mich Mercedes-Benz nach Wien eingeladen, um die neue Mercedes-Benz B-Klasse zu fahren – war super! Im November habe ich meinen Server komplett abgeschossen – wenn Blödheit bezahlt werden würde, wäre das ein 6er mit Zusatzzahl gewesen. Im Dezember bitte ich meine Leser um Blog-Empfehlungen und bekomme daraufhin keinen einzigen Kommentar.

Ohne depressiv wirken zu wollen, kann man wohl sehen, dass 2011 nicht so doll war. Aber 2012 wird mein Jahr! Ich bin dabei zwei neue Themenblogs aufzubauen, die ich unter meinem realen Namen betreiben werde, der Grundstein ist bereits gelegt. Das Jahr wird für mich mit einem absoluten Highlight starten. Zudem wird mein Blog 8 Jahre alt, das verflixte Siebte habe ich dann überstanden. Ich werde im März Anfang Vierzig sein und nicht mehr 40 – psychologisch eine gigantische Verbesserung. Wir werden Urlaube haben – das war 2011 wegen dem Jobwechsel ausgefallen, ich hatte 2011 nur eine Woche Urlaub im Stück. Ein guter Freund wird von Köln nach Osnabrück ziehen – absolutes Yeah! Und unser Projekt „Dachboden-Ausbau“ wird nach Jahren endlich fertig. 2012 wird mein Jahr!

3 Kommentare

  1. Trotzdem oder gerade deswegen: Alles Gute für 2012! :)

  2. >und bekomme daraufhin keinen einzigen Kommentar

    Kollege, kann das sein, dass deine Blogeinstellungen Kommentare mit Link-Adressen ins elektronische Nirwana schieben?

  3. du hattest diese Jahr nur knapp 13 Besucher? Das ist wenig 😉

    Guten Rutsch und mach auch 2012 weiter so!

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.