powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Materialschwund

| 2 Kommentare

Super. Neulich hatte ich irgendwas bei Facebook mit einem Foto gepostet. Da war meine Tastatur mit abgebildet. Und die war mockig. Kam auch gleich ein reinigender Kommentar. Also habe ich mir heute das Keyboard geschnappt und mal gereinigt. Ein wenig Glasreiniger, ein feuchter Schwamm. Und schon sieht das Ganze wieder wie Neuware aus. Neuware, die nicht funktioniert. Selbstredend haben sich bei dem Reinigungsvorgang nämlich gleich ein paar Tasten verabschiedet: T,G,5,cmd links.

Grmpf. Jetzt bitte ich auf meiner BlueTooth-Klaviatur. Und verhaue mich ständig. Wenn die Tastatur sich nicht wieder regeneriert – liegt gerade in der Abendsonne, dann kann ich gleich zwei bestellen, denn die Heim-tastatur hat sich ohne Reinigung mit einem ähnlichen Effekt schon vor ein paar Wochen verabschiedet. Knick knack, 2 x Apple MB110D/B – 100 Euro weg.

2 Kommentare

  1. Autschn. Das ist aber doch allgemein bekannt, dass die Tastaturen total empflindlich sind, was Feuchtigkeit anbelangt.

    Ich nehme dafür immer TFT Reiniger auf einem Microfasertuch. Also niemals direkt auf die Tastatur.

  2. Geht hoffentlich wieder weg.
    Bei mir hat es ein paar Tage gedauert.
    Also mal warten und hoffen.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.