powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Orientalischer Pitch

| 2 Kommentare

Wir haben neulich einen Pitssssch gewonnen. Yeah. Grossartig. Aber dann. Unser Einkauf wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hallo Einkauf. Hallo Dienstleister. Sie haben da ja ein tolles Angebot abgegeben. Ja? Ja! Bloss die Zahl am Ende, die ich nicht so toll. Wie jetzt, ich finde die sieht gut aus! Ja. Aber hier bei uns im Büro wirft die ganz schlechte Schatten. Da müssen wir was machen. Ziehen Sie doch mal einfach 20% ab und sehen selbst, die Zahl sieht gleich viel netter aus… Hm. Hm. Aber dann passt die Zahl doch gar nicht mehr zu dem dicken Angebot. Wissen Sie was? Ich streiche da mal ein Positionen, dann passen die Proportionen wieder … STREICHEN? Nein, nein, da haben sie mich aber vollkommen falsch verstanden. Wir BRAUCHEN alle Leistungen. Aber ZAHLEN, so viel ist bei uns nicht drinne.

Manchmal frage ich mich, warum man eigentlich Projekte ernsthaft durchkalkuliert und was diese schwachsinnige Drückerei soll.

.. 8 Wochen später .. im laufenden Projekt ..

Halli hallo hallöle. Hier ist ihr Lieblingskunde!! Ich hätte da mal ne Frage …
Was gibts?
Huch, haben Sie heute schlecht geschlafen?
Nein, wir haben bei Ihnen unsere Freundlichkeit um 20% reduziert. Irgendwo müssen wir ja sparen …
Huch, naja. Ich wollte auch nur mal nachfragen, dieser Button da auf dem Feedback-Formular, der hat ja nur drei runde Ecken, das sah in unserem Design-Entwurf aber ganz anders aus …
Ja, nach 80% der Ecken ist unserem Webentwickler die Motivation abhanden gekommen.

Oder dann das Stein-Papier-Schere-Gedankenkino bei der Abgabe eines Folgeangebots. Wenn die mich um 20% drücken, dann muss ich 20% draufschlagen. Hm, aber wenn die davon ausgehen, dass ich 20% draufschlage, werden die bestimmt um 40% drücken. Also schlage ich 60% drauf, dann habe ich die 20% vom letzten Mal wieder drinne. Ha! So machen ich es!

Hallo Dienstleister!
Hallo Einkauf.
Mich verwirren die ganzen Nullen auf ihrem Angebot
Naja, da kann ich vielleicht noch was dran machen.

Ich bin ja in der Beziehung echt ein grosser Freund von NEIN! sagen. Andererseits mag ich ja auch das Geld. Ein Teufelskreis.

2 Kommentare

  1. Pingback: Handlung » Beitrag » mov blog, [danny4]

  2. Das kommt mir so verdammt bekannt vor… Oft wollen Kunden einen 911 zum Preis eines Dreirads.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.