powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Projekt 42195-09 Tag 19

| Keine Kommentare

laufen20090331.png

Benötigte Zeit: 1 Stunden 2 Minuten 25 Sekunden
Laufstrecke: 10.86 km
Pace: 5:45 min/km
Geschwindigkeit avg/min/max: 10.4/7.5/12.9 km/h
Puls: avg/min/max: 156/76/174 bpm

Anmerkung: Ich laufe ja nicht, weil ich im Laufen meine grosse Erfüllung finde. Das ist jetzt nicht das Hobby meiner ersten Wahl. In meiner Wunschvorstellung habe ich einen personal trainer, der meinen Körper auf Vordermann bringt und die restliche Fitness hole ich mir beim Kitesurfen und Basejumping. Aber im Rahmen meines aktuellen Freizeitkontingents und der Priorisierung meines Spielzeugbudgets ist das Laufen eben eine gute Möglichkeit, mich fit zu halten und für somit für eine körperliche Grundzufriedenheit zu sorgen.

Wenn ich ein Weilchen nicht gelaufen bin und wieder einsteige, ist das Laufen ein Kampf wie auch ein Krampf. Und mit Spass hat das wenig zu tun. Dann aber nach einem Weilchen, wenn die Muskeln nicht mehr jeden Meter jammern und die verklebten Lungenbläschen das Teer vor sich hinblubbern, erreiche ich zwei Stati, die das Laufen echt erträglich machen. Nein, wenn ich soweit bin, habe ich wirklich Spass.

Heute hatte ich das erste Mal in diesem Jahr wieder Spass. Der eine Status, der mir Spass macht, nenne ich im flow. Da laufe ich, der Kopf kann sich auf einen (1!) Gedanken konzentrieren und alles ist schön im Fluss. Heute aber habe ich den Status in trace erreicht. Da laufe ich so vor mich hin, der Kopf ist gänzlich leer ( Klappe halten auf den billigen Plätzen ), merke kaum, wie ich die Kilometer abreisse, denn mein Körper bewegt sich mit einer angenehmen Automatik. Heute war das Laufen grossartig!

Wenn man auf die Werte schaut, sieht man das auch. Puls in den 150igern und ein Pace von 5:45. Das ist mein Laufen. So macht das Spass. Zu Hause wieder angekommen, war ich nicht kaputt, sondern eher erholt. Herrlich.

Ok. Reicht.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.