powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Tüüwwwiiii tüwüwüwü ing ing ing

| 3 Kommentare

Eben waren zwei Leute bei mir. Vorher hatte die eine Person der anderen Person eine E-Mail geschickt, während sie mobil telefonierten. Bzw hat das während des Telefonats erledigt. Hat ein wenig länger gedauert, meinte die andere Person. Schon allein wegen der Einwahl per Modem, die wohl deutlich laut zu vernehmen war.

Tüüwwwiiii tüwüwüwü ing ing ing

Einwahl per Modem. Himmel. Ist das lange her. Ich will auch gar nicht überheblich klingen. Wirklich nicht. Man muss das Internet nicht nutzen. Geht bestimmt auch ohne. Und jeder kann ja auch selbst entscheiden, wie schnell er Internet erleben möchte.

Einwahl per Modem, das ist sowas, wie das erste Auto. War eine wirklich schöne Zeit. War!

3 Kommentare

  1. Ich werde am kommenden Wochenende das zweifelhafte Vergnügen haben, eine Modem-Verbindung einzurichten. Ob ich das hinkriege? Ich ruf dich an, wenn es nicht klappt, okay? 😉

  2. Es soll ja Leute geben, die im Hochsommer (oder alternativ im Winter) bei 21° Fahrzeuginnentemperatur und 200 km/h Lobeshymnen darüber anstimmen, was der VW Käfer für ein perfektes Auto war. 😉

  3. erinnert mich irgendwie an den Kauf meines MacBooks vor zwei Jahren: hab vorsichtshalber noch ein externes Modem dazu bestellt. Man weiß ja nie, ob ich mal bei einem Kunden lande, der kein DSL und WLAN hat…. habs nie gebraucht …

    Benötigt noch jemand ein Modem für ein MacBook? 😉

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.