powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Delicious Library 1.66 ( gekauft )

| 6 Kommentare

16417.pngVor fast drei Jahren habe ich mich das letzte Mal negativ über Delicious Library geäussert. Und wenn ich mir heute diese Kritikpunkte durchlese, dann ist auch gerade mal einer davon wirklich behoben worden. Eigentlich traurig. Auch traurig, dass eine eigentlich nette Software in drei Jahren nicht wirklich weiterentwickelt wurde ( Aber angeblich soll ja jetzt zeitnah eine Version 2 erscheinen, zumindest laut ihrem blog und somit wäre für mich das Update auch kostenlos ).

Und trotzdem habe ich mir das Programm jetzt gekauft. Seltsam, ich weiss. Aber der Sven hat davon rumgeschwärmt, wie einfach es doch war, seine ganzen DVDs mit der eingebauten iSight zu erfassen. Und da habe ich mir letzten Sonntag das MacBook der Finanzministerin geschnappt und das mal ausprobiert. Und siehe da. Das geht wirklich einfach. Zick, zack. Kaum eine Stunde später hatte ich alle 124 DVDs erfasst. Das ist praktisch. Vor allem, weil das angestammte DVD-Regal mittlerweile überquillt und man kaum noch einen Überblick. Das ist schon nett, in dem Programm.

Auch wenn es alles andere als toll ist. Aber der Dollarkurs hat mich dann einfach mal einkaufen lassen. Und vielleicht überrascht mich die Version 2.0 ja positiv.

6 Kommentare

  1. Ich hatte mir es damals, als es herauskam, auch gekauft. Bin aber denn schnell auf DVDPedia und CDPedia gewitched. Gibt es auch noch als BookPedia und GamesPedia. Aber wenn man mehrere Pakete davon braucht, kann man diese auch im Bundle kaufen.

    http://www.bruji.com/dvdpedia/

  2. Stelle ich mich zu blöd an, lese ich Bücher die nirgends verzeichnet sind?

    Der Scanner der integrierten iSight will den Strichcode nicht lesen.

  3. auch ich scheine zu blöd zu sein, bei mir wir nur jede 5-8 Barcode beim scannen erkannt. Und bei Büchern ist es noch schlimmer.

  4. Das, lieber jog, hättest du hier besser mal zur Diskussion gestellt. DL2 – ich bin offizieller Beta-Tester, ist totaler Schrott und allenfalls eine Alpha-Version. Wir erinnern uns: DL2 hat schon einen Apple-Award. Ich kann das nicht nachvollziehen. Schon gar njicht, wenn ich die derzeitige Grundlage für die Bewertung sehe. Viel getan hat sich zum Vergleich der Vor-Version nicht getan. Immer noch gibt es nur eine Abfrage bei Amazon. Die Beta unterstützt derteit nur interne iSights, was das scannen mit einer externen unmöglich macht. Die Itunes-Integration ist ein schlechter Scherz. So kann man zwar seine Bibliothek abspielen, aber nur von Anfang an. Die Cover werden nach einem mir nicht nachvollziehendem Rhythmus eingeblendet und verschwinden in regelmäßigen Abständen wieder. Das Programm stürzt sehr gerne ab. Es ist sehr, sehr langsam im Vergleich zur Vo-Version. Alles in allem sind die Neuerungen kein kostenpflichtiges Update wert. Es würde mich nicht wundern, wenn DL2 gar nicht oder erst in vielen, vielen Monaten kommt. Auf Bug-Reports bekommt man übrigens keine Reaktion. Die Version die ich habe, ist vom 26.02. Man sollte annehmen, dass man bei einer Beta innerhalb von 14 Tagen eine neuere Version bekommt. Pustekuchen. Ich habe die Arbeiten eingestellt.

  5. Ich bin auch zu DVDpedia geswitcht. Das Programm ist bei einer Library im Bereich von über 400 Einträgen nicht nur erheblich schneller sondern kann auch mehrere Quellen abfragen, unterstützt ebenfalls Barcodescan via iSight, wird ordentlich weiterentwickelt und bietet einen Top Support.

Schreib einen Kommentar zu Ingmar Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.