powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

[blog]bla bla

| 1 Kommentar

Macho-Content bei Basic Thinking Blog: Das Video von Alizee gibts jetzt auch in einer 31 MB WMV-Version. Nicht, dass ich mir sowas angucken würde …

Die Schweizer suchen jetzt auch nach dem besten Blog: SBAW – swiss blog awards. Ich bestimmt nicht falsch, sich am Ende mal die Gewinner-Blogs anzusehen (wenn ich mich dann noch daran erinnern kann). [ via heise online ]

Erinnert sich noch jemand an den kottke.org-Blogger, der da vor einem Jahr (ja, Kinder, wie die Zeit vergeht) beschlossen hatte, künftig in Vollzeit zu bloggen? Ein Jahr ist nun vorgangen und der gute Mann kippt das jetzt: Oh, what a year. Aber schon spannend, dass er es geschafft hat, Spenden in Höhe von fast US$ 40k zusammen zu bekommen. Dennoch, kann mir nicht helfen, Vollzeit-Blogger rechnet sich wohl nur, wenn man von Natur aus schon mit dem nötigen Kleingeld zum Leben ausgestattet ist. [ Dank an und via pixelgraphix Sideblog ]

Bei segert.net regt man sich auf: Quick und dirty: Was mich nervt in Weblogs. Nette Lektüre zu Kommentarfunktionen. Ich selbst bin nicht so schrecklich gut im Kommentieren. Kleiner Seitenhieb zu Werbung in Blogs – wird aber in den Kommentaren aufgenommen: Google Werbung geht im Regelfall gar nicht. Mit wenigen Ausnahmen (und dann auch nur wenn’s mir ein Schmunzeln zwischen die Ohren treibt) war ich das erste und letztemal Besucher des werbeinfizierten Blogs. Pffff. Ich halte das anderes: Auch wenn ich nur einen Euro mit dem Google-Krams verdiene – hah, ein Euro ist ein Euro. Und wen Werbung in Blogs stört, der sollte mal lernen, wie man einen Werbeblocker installiert…

Don Alphonso regt sich auch auf. Ach was! Gab es diese Geschichte nicht schonmal? Das Urheberrecht, Bloxbox, Mario Aldrovandi und sein Verhältnis zur Wahrheit. Muss ich eigentlich eingeschnappt sein, wenn die Inhalte meines bescheidenen Blogs da gar nicht erfasst werden. Oder werden sie das? Was weiss ich. Die Suchfunktion der Seite dort findet ein Power Book Blog – auch mit meiner URL. Tztztz. Am Rande (kann ich mir nicht verkneifen): Von einem Blogger, den die Journalisten wirklich fürchten, hatte ich eher Texte ohne Typos erwartet. Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Kieseln werfen, aber Typos, die einem Satz den Sinn nehmen … den Katalog von loxbox in Kenntnis …, könnte man doch schon verbessern. Soviel Zeit sollte sein.

Ein Kommentar

  1. Ich habe mich nicht aufgeregt, dafür ist der Text doch viel zu übertrieben. 😉

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.