powerbook_blog

klein, praktisch, unverdaulich seit 2004

Statt Windows-Bluescreen den Apple-Blackscreen

| Keine Kommentare

Gestern abend war es dann wohl mal soweit. Nachdem ich voll Vorfreude das Display geöffnet hatte, durfte ich mir mal was Neues ansehen. Der komplette SScreen war etwas abgedunkelt und in der Mitte stand eine schwarze Nachrichtenbox. Dort wurde ich in allerlei Sprachen dazu aufgefordert, das Buch neu zu starten.

[Ich muss an dieser Stelle mal hinzufügen, dass mir unter w2k des öfteren mal der Explorer abschmiert, einen Bluescreen habe ich aber schon länger nicht mehr gesehen.]

Jetzt bin ich ja als erfahrener Computer-Benutzer an allerlei Fehlermeldungen gewöhnt, und so eine Aufforderung treibt mir nicht das grosse, rote P in die Augen, aber wünschenswert wäre es doch gewesen, wenn die Fehlermeldung ansatzweise ein Grund für diese Aktion genannt hätte. Aber so ist die Apple-Welt in Sachen Fehlermeldung auch nicht informativer als die Windows-Welt.

Was ich aber zugeben muss, die Meldung war totschick.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.